Ausbildungsklassen

Motorrad, Mofa, Roller und Co.

Fahrzeug:

  • Krafträder mit Hubraum 50 ccm oder bbH über 45 km/h
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit Leistung über 15 kW
  • Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A2 nur praktische, aber keine theoretische Prüfung erforderlich!

Theoretischer Unterricht: 12 Doppelstunden, (bei Vorbesitz eines Führerscheins nur 6 Doppelstunden) + 4 Klassenspezifische Unterrichte (an zwei Samstagen zu je 180 Minuten). Entfällt bei dem erleichterten Aufstieg

Praktischer Unterricht: Grundausbildung + Sonderfahrten (5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten; bei erleichtertem Aufstieg keine Sonderfahrten vorgeschrieben)

Prüfung: Theorie ja (entfällt bei erleichtertem Aufstieg) – Praxis ja

Mindestalter: 20 Jahre bei Aufstieg von A2 auf A; 21 Jahre für Trikes; 24 Jahre für Krafträder beim Direkterwerb

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Klasse AM, A1, A2

Fahrzeug:

  • Krafträder mit maximal 35 kW und einem Verhältnis von Leistung / Gewicht maximal 0,2 kW / kg.
  • Das A2-Kraftrad muss von einem Kraftrad mit maximal 70 kW Leistung abgeleitet sein.
  • Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A1 nur praktische, aber keine theoretische Prüfung erforderlich! Dieser erleichterte Aufstieg ist auch möglich, wenn du vor dem 1. April 1980 die Klasse 4 oder die Klasse 3 erworben hast. Da die frühere Klasse 1b der heutigen Klasse A1 entspricht, kann auch hiermit der erleichterte Aufstieg genutzt werden.
  • Theoretischer Unterricht: 12 Doppelstunden, (bei Vorbesitz eines Führerscheins nur 6 Doppelstunden) + 4 Klassenspezifische Unterrichte (an zwei Samstagen zu je 180 Minuten). Entfällt bei dem erleichterten Aufstieg
  • Praktischer Unterricht: Grundausbildung + Sonderfahrten (5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten; bei erleichtertem Aufstieg keine Sonderfahrten vorgeschrieben)

Prüfung: Theorie ja (entfällt bei erleichtertem Aufstieg) – Praxis ja

Mindestalter: 18 Jahre

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Klasse AM, A1

Fahrzeug:

  • Krafträder mit maximal 125 ccm Hubraum, einer Leistung von 11 kW und einem Verhältnis von Leistung / Gewicht maximal 0,1 kW / kg
  • Dreirädrige KfZ mit symetrisch angeordneten Rädern, einem Hubraum über 50 ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder bbH über 45 km/h und einer Leistung von 15 kW.

Theoretischer Unterricht: 12 Doppelstunden (bei Vorbesitz eines Führerscheins nur 6 Doppelstunden) + 4 Klassenspezifische Unterrichte (an zwei Samstagen zu je 180 Minuten).

Praktischer Unterricht: Grundausbildung + Sonderfahrten (5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten)

Prüfung: Theorie ja – Praxis ja

Mindestalter: 16 Jahre

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Klasse AM

Fahrzeug:

  • Zweirädrige Kleinkrafträder mit maximal 45 km/h und 50 ccm Hubraum bei einem Verbrennungsmotor oder maximal 4 kW bei einem Elektromotor
  • Dreirädrige Kleinkrafträder mit maximal 45 km/h und 50 ccm Hubraum bei Fremdzündungsmotoren oder maximal 4 kW bei Diesel- / Elektromotor
  • Vierrädrige Leicht-KfZ mit maximal 45 km/h und 50 ccm Hubraum beie Fremdzündungsmotoren oder maximal 4 kW bei Diesel- / Elektromotor
  • Leermasse maximal 350 kg

Unterricht: 12 Doppelstunden + Klassenspezfischer Unterricht und praktische Grundausbildung

Prüfung: Theorie ja – Praxis ja

Mindestalter: 16 Jahre

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Mofa

Fahrzeug:

  • Mofa einem Hubraum von maximal 50 ccm und Kraftfahrzeuge mit drei Rädern und einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 25 km/h.

Mindestalter: 15 Jahre

Unterricht: 6 Theoriedoppelstunden und 1 praktische Doppelstunde

Prüfung: Theorie ja – Praxis nein

Eingeschlossene Führerscheinklassen: keine, Du erhältst lediglich eine Mofa Prüfbescheinigung. Eine Antragstellung über das Landratsamt ist nicht erforderlich.

PKW (mit und ohne Anhänger)

Fahrzeug:

  • Mehrspurige Kraftfahrzeuge mit zulässiger Gesamtmasse von maximal 3.500 kg und maximal 8 Fahrgastplätzen und Fahrersitz
  • Anhängerregelung: Anhängerregelung mit zulässiger Gesamtmasse von maximal 750 kg immer erlaubt; Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse über 750 kg erlaubt, wenn zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination maximal 3.500 kg beträgt.

Theoretischer Unterricht: 12 Doppelstunden, (bei Vorbesitz eines Führerscheins nur 6 Doppelstunden) + 1 Klassenspezifischer Unterricht (an einem Samstag mit insgesamt 180 Minuten)

Praktischer Unterricht:Grundausbildung + Sonderfahrten (5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten)

Prüfung: Theorie ja – Praxis ja

Mindestalter: 18 Jahre oder 17 Jahre beim begleiteten Fahren (BF17)

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Klasse AM, L

Fahrzeug:

  • Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhänger oder Sattelanhänger, mit zulässiger Gesamtmasse des Anhängers über 750 kg, aber maximal 3.500 kg
  • Voraussetzung zum Erwerb der Klasse BE ist ein Vorbesitz der Klasse B

Theoretischer Unterricht: KEIN Theorieunterricht notwendig

Praktischer Unterricht: Nur praktische Grundausbildung + Sonderfahrten (3 Überland-, 1 Autobahn- und 1 Nachtfahrt)

Prüfung: Theorie nein – Praxis ja

Mindestalter: 18 Jahre oder 17 Jahre beim begleiteten Fahren (BF17)

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Klasse AM, L

Landwirtschaftliche Zugmaschinen

Kleine landwirtschaftliche Zugmaschinen

 

Fahrzeug:

  • Zugmaschinen für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis 25 km/h.
  • Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen dürfen nur für land- und forstwirtschaftliche Zwecke geführt werden.

Anhängerregelung:

  • mit Anhänger darf maximal 25 km/h gefahren werden
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 25 km/h (Anhängerbetrieb ist auch hier möglich)

Theoretischer Unterricht: 12 Doppelstunden + 2 Klassenspezifische Unterrichte

Praktischer Unterricht: keine praktische Grundausbildung

Prüfung: Theorie ja – Praxis nein

Mindestalter: 16 Jahre

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Mofa

Große landwirtschaftliche Zugmaschinen

 

Fahrzeug:

  • Land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 60 km/h. Für Fahrer unter 18 Jahren gilt eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h.
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen für land- und forstwirtschaftliche Zwecke mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h.
  • Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen dürfen nur für land- und forstwirtschaftliche Zwecke geführt werden.

Anhängerregelung:

  • Hinter landwirtschaftlichen Zugmaschinen können bis zu zwei Anhänger mitgeführt werden. Hinter anderen Kraftfahrzeugen nur ein Anhänger.

Theoretischer Unterricht: 12 Doppelstunden + 6 Klassenspezifische Unterrichte

Praktischer Unterricht: Praktische Grundausbildung + Unterweisung

Prüfung: Theorie ja – Praxis ja

Mindestalter: 16 Jahre

Eingeschlossene Führerscheinklassen: AM (der 50er Roller wird weiterhin mitgeteilt!) und Klasse L

LKW (mit und ohne Anhänger)

Leichtere LKW

 

Fahrzeug:

  • Mehrspurige Kraftfahrzeuge, die nicht für die Personenbeförderung ausgelegt sind, mit zulässiger Gesamtmasse über 3.500 kg bis maximal 7.500 kg und maximal 8 Fahrgastplätzen und einem Fahrersitz

Anhängerregelung:

  • Anhänger bis 750 kg zulässige Gesamtmasse

Voraussetzung…

  • …für den Erwerb der Klasse C1 ist der Vorbesitz der Klasse B, die Verkehrsmedizinische Untersuchung und der Erste-Hilfe-Kurs

Theoretischer Unterricht: 6 Doppelstunden + 6 Klassenspezifische Unterrichte

Praktischer Unterricht: Grundausbildung + Sonderfahrten (3 Überland-, 1 Autobahn- und 1 Nachtfahrten)

Prüfung: Theorie ja – Praxis ja

Mindestalter: 18 Jahre

Eingeschlossene Führerscheinklassen: wie Klasse B

Leichtere LKW mit Anhänger

 

Fahrzeug:

  • Kraftfahrzeuge der Klasse C1 mit Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse des Anhängers über 750 kg oder zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination maximal 12.000 kg
  • Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse des Anhängers über 3.500 kg oder zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination maximal 12.000 kg

Voraussetzung…

  • …für den Erwerb der Klasse C1E ist der Vorbesitz der Klasse C1, die Verkehrsmedizinische Untersuchung und der Erste-Hilfe-Kurs

Theoretischer Unterricht: KEIN Theorieunterricht notwendig

Praktischer Unterricht: Nur praktische Grundausbildung + Sonderfahrten (3 Überland-, 1 Autobahn- und 1 Nachtfahrt)

Bei Erwerb der Klasse C1 und C1E in einem gemeinsamen Ausbildungsgang unterscheidet sich die Anzahl der Sonderfahrten.

Prüfung: Theorie nein – Praxis ja

Mindestalter: 18 Jahre

Eingeschlossene Führerscheinklassen: wie Klasse B und Klasse BE

LKW und Zugmaschinen

 

Fahrzeug:

  • Mehrspurige Kraftfahrzeuge, die nicht für die Personenbeförderung ausgelegt sind, mit zulässiger Gesamtmasse über 3.500 kg und maximal 8 Fahrgastplätzen und einem Fahrersitz

Anhängerregelung:

  • Anhänger bis 750 kg zulässige Gesamtmasse
  • Voraussetzung für den Erwerb der Klasse C ist der Vorbesitz der Klasse B, die Verkehrsmedizinische Untersuchung und der Erste-Hilfe-Kurs

Theoretischer Unterricht: 6 Doppelstunden + 10 Klassenspezifische Unterrichte

Praktischer Unterricht: Grundausbildung + Sonderfahrten (5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten)

Prüfung: Theorie ja – Praxis ja

Mindestalter: 21 Jahre; 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation, sowie für Personen während oder nach einer „spezifischen Berufsausbildung“. Mitglieder einer Freiwilligen Feuerwehr können die Klasse C ebenfalls mit 18 Jahren erwerben. 

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Klasse C1

LKW und Zugmaschinen mit Anhänger

 

Fahrzeug:

  • Kraftfahrzeuge der Klasse C mit Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse des Anhängers über 750 kg

Voraussetzung

  • …für den Erwerb der Klasse CE ist der Vorbesitz der Klasse C, die Verkehrsmedizinische Untersuchung und der Erste-Hilfe-Kurs

Theoretischer Unterricht: 6 Doppelstunden + 4 Klassenspezifische Unterrichte

Praktischer Unterricht: Praktische Grundausbildung + Sonderfahrten (5 Überland-, 2 Autobahn- und 3 Nachtfahrt)

Bei Erwerb der Klasse C und CE in einem gemeinsamen Ausbildungsgang unterscheidet sich die Anzahl der Sonderfahrten.

Prüfung: Theorie ja – Praxis ja

Mindestalter: 21 Jahre; 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation, sowie für Personen während oder nach einer „spezifischen Berufsausbildung“

Eingeschlossene Führerscheinklassen: Klasse BE, C1E, T

LKW/Berufskraftfahrer-Module

Nach Absprache!
Informationen unter der Telefonnummer:

Gabelstapler

Nach Absprache!
Informationen unter der Telefonnummer:


Büro: 06772 / 9632800
Mobil: 0170 / 5203171

Interesse? Dann melde Dich jetzt bei uns